Pressestimmen

Neue Zürcher Zeitung NZZ, Roman Bucheli

"Augstburger ist mit seinem Début ein kleines Kunststück gelungen: er hat eine unterhaltende und spannende Geschichte in eine anspruchsvolle, erzähltechnisch überzeugende und geradezu spielerisch bewältigte Form gebracht"

Saarbrücker Zeitung, Udo Feist

Was in manchem an die Beat-Poeten erinnert, giesst Augstburger in eine überzeugende Form. Eine Form, deren Beat das Leben als nachtlangen Clubmix auffasst. "Für immer ist morgen" erzählt die packende Geschichte einer Liebe unserer Zeit.

Nächste Lesung:

30.11. Bern/Köniz, Kulturhof Schloss Köniz:

Helvetia 2.0- ein Heimatabend von und mit Urs Augstburger, Anne Hodler, Hendrix Ackle (voc, key) und Roberto Caruso (voc, git). Special Guest: Büne Huber

 

2018:

17.1. 2018 Lenzburg, Literaturhaus

Helvetia 2.0 - ein Heimatabend von und mit Urs Augstburger (Texte) und Hendrix Ackle (voc, key, Texte)

18.2.2018, 11.00 Uhr, Aarau, Die Literarische, Aula Pestalozzischulhaus

Heveltia 2.0 - ein Heimatabend von und mit Urs Augstburger (Texte) und Hendrix Ackle (voc, key, Texte)

16.3. 2018 Gebenstorf, Gemeindesaal:

Helvetia 2.0- ein Heimatabend von und mit Urs Augstburger, Hendrix Ackle (voc, key) und Roberto Caruso (voc, git). Special Guest: Sina (Texte, Gesang)

18.4.2018 Luzern, Kleintheater:

Helvetia 2.0- ein Heimatabend von und mit Urs Augstburger, Hendrix Ackle (voc, key) und Roberto Caruso (voc, git) u.a.

19.4.2018 Döttingen, Kulturtankstelle:

Helvetia 2.0- ein Heimatabend von und mit Urs Augstburger, Hendrix Ackle (voc, key) und Roberto Caruso (voc, git) u.a.

 

 

Weitere Lesungen, auch zu den den älteren Romanen, können jederzeit gebucht werden.

Zur Wiederauflage des Bestsellers "Schattwand" gibt es erstmals Lesungen zur ganzen Bergtrilogie, auch dieses Programm ist in verschiedenen Besetzungen bis hin zur Bandversion möglich

 

Die Einzellesungen oder Duolesungen mit Monika Schärer, beide mit Klängen, Lieder und Filmen, eignen sich für Bibliotheken, Buchhandlungen, Buchclubs oder Kleintheater. (Einziger Aufwand des Veranstalters ist eine Leinwand vor Ort.) 

 

Anfragen für weitere Lesungen hier.

 

Ein Ausschnitt aus der Kritik zur Bibliothekslesung Eschlikon (Thurgauer Zeitung vom 18.3.13):

Urs Augstburger und Monika Schärer lesen feinfühlig, präzise und in geschliffenem Bühnendeutsch. Sie verkörpern ihre Rollen, ummantelt von sanften Klängen. Liebevoll fügen sich ihre Worte in die wunderschöne, wenn auch tragische Geschichte ein und bescheren dem Publikum prickelnde Neugier, Trauer und auch mal einen herzhaften Lacher.

.webdesign bucca.ch