Pressestimmen

NDR (Norddeutscher Rundfunk), Sabine Grimkowski

 

 

"Urs Augstburger ist ein Meister der Inszenierung. Selbst im Medienbereich tätig, kennt er sich aus mit viertuellen Welten, rasanten Tempi und schnellen Schnitten . Alles in allem erwartet den Leser ein mitreissendes, verrücktes, schräges und erotisches Lesevergnügen."

Neuer Anzeiger, Zürich, Hugo Frehner

"'Chrom' ist erotische Liebesgeschichte, skurrile Medien-Soap-Opera und rasanter Politthriller in einem. Das erste Buch mit Unterbrecher-Werbung, die einzige Chance für den Leser, die Leserin, gelegentlich Atem zu schöpfen!"

4. Juni, 19.30 Uhr, Pfarreisaal, Katholische Kirche, Brugg: Jugendfestlesung "Als der Regen kam" mit Bildern, Sounds und Songs und anschliessender Diskussion.

 

 

Das Dorf der Nichtschwimmer - Livetour

coronabedingt unterbrochen - wird im September wieder aufgenommen, Daten folgen.

 

 

Anfragen ab Mai 21 für weitere Lesungen hier.

 

Die Einzellesungen oder Duolesungen mit Texten, Filmen, Sounds und Polaroids, eignen sich für Bibliotheken, Buchhandlungen, Buchclubs oder Kleintheater. Die komplette Technik wird mitgebracht.

 

Die Einzellesungen und die Liveshows mit der Band starten im Herbst 2021 wieder.

 

Ein Ausschnitt aus der Kritik zur Bibliothekslesung Eschlikon (Thurgauer Zeitung vom 18.3.13):

Urs Augstburger und Monika Schärer lesen feinfühlig, präzise und in geschliffenem Bühnendeutsch. Sie verkörpern ihre Rollen, ummantelt von sanften Klängen. Liebevoll fügen sich ihre Worte in die wunderschöne, wenn auch tragische Geschichte ein und bescheren dem Publikum prickelnde Neugier, Trauer und auch mal einen herzhaften Lacher.