Das Dorf der Nichtschwimmer

Dadens ist rätoromanisch und heißt innen, inwendig. Das Klosterdorf liegt tief in den Bündner Alpen. Die Internatsschüler nennen Dadens das Dorf der Nichtschwimmer am See ohne Grund. Unterschiedlichste Lebensrealitäten prallen hier seit je her aufeinander, so wie jene der Unternehmerdynastie Benedikt aus dem Unterland und der Bergbauernfamilie Cavegn. Der Roman führt nach Zürich und Venedig, er widerspiegelt Schweizer Geschichten aus drei Generationen und endet in den Tagen des Corona-Ausbruches in Norditalien.

 

Bestellung hier

 

Synopsis:

Das Buch der Tochter 2020: Meret Sager Benedikt steht im Fokus der internationalen Presse. Ihr Startup präsentiert drei bahnbrechende Entwicklungen im Kampf gegen den Klimawandel. Die Wichtigste ist eine serienreife Brennstoffzelle, die ohne Platin auskommt. Mitten im Medienhype erhält sie die Nachricht, dass der Gletscher die Leiche ihres Vaters freigegeben habe. Zur Beerdigung reist Meret als letzte verbliebene Benedikt an. Bald wird sie mit einer Familiengeschichte konfrontiert, von der sie nichts geahnt hat.
Das Buch der Großväter 1936: Merets Grossvater Otto Benedikt freundet sich als Klosterschüler in Dadens mit dem Bauernsohn Gion Cavegn an. Elf Jahre später kehrt er zu Gions Hochzeit mit Lucrezia nach Dadens zurück. Er braucht einen Plan, wie er die Benediktwerke seines Vaters retten kann. Als er dank Gions Hilfe eine märchenhafte Kristallkluft findet, wirft er alle moralischen Bedenken über Bord.
Das Buch der Väter 1966: Dem Zerwürfnis ihrer Eltern zum Trotz freunden Corsin Cavegn und Vinzenz Benedikt sich an. Wie einst sein Vater ist Vinzenz Internatsschüler im Kloster Dadens. Mit Corsins Hilfe baut er unterhalb der Schlucht eine hydraulische Wasserbarriere. Vinzenz ahnt nicht, dass diese Erfindung später Vorbild für eines der umstrittensten Bauwerke Italiens sein wird. Er stirbt unter rätselhaften Umständen in den Bergen, nur Stunden, nachdem er seine grosse Liebe wiedergefunden hatte. Und nur Stunde, bevor er Corsin Cavegn hätte treffen sollen.

Das Dorf der Nichtschwimmer - Livetour

unterbrochen, wird im Herbst wieder aufgenommen, erste Daten:

20. August, 20.00 Uhr, Sagogn: Das Dorf der Nichtschwimmer, Duolesung mit Monika Schärer und Urs Augstburger, mit Polaroids und Videoclips, mit Sounds und Songs.

 

28. Oktober, Zürich, Sphères: Das Dorf der Nichtschwimmer, Liveshow mit Monika Schärer, Hendrix Ackle (key, voc), Roberto Caruso (git, voc) und HP Stamm (Horns, voc) (im Rahmen von "Zürich liest")

 

Special:

16. September, 19.30/20.30/21.30, Ortsmuseum, Kellertage Untersiggenthal: Urs Augstburger mit Barbara Terpoorten: Feinsinniges, Hintersinniges und ev. Unsinniges - aus der Region, für die Region. mehr dazu hier

 

Anfragen für weitere Lesungen ab sofort wieder hier.

 

Die Einzellesungen oder Duolesungen mit Texten, Filmen, Sounds und Polaroids, eignen sich für Bibliotheken, Buchhandlungen, Buchclubs oder Kleintheater. Die komplette Technik wird mitgebracht.

 

Die Einzellesungen und die Liveshows mit der Band starten im Herbst 2021 wieder.

 

Ein Ausschnitt aus der Kritik zur Bibliothekslesung Eschlikon (Thurgauer Zeitung vom 18.3.13):

Urs Augstburger und Monika Schärer lesen feinfühlig, präzise und in geschliffenem Bühnendeutsch. Sie verkörpern ihre Rollen, ummantelt von sanften Klängen. Liebevoll fügen sich ihre Worte in die wunderschöne, wenn auch tragische Geschichte ein und bescheren dem Publikum prickelnde Neugier, Trauer und auch mal einen herzhaften Lacher.